ZUSAMMEN VERÄNDERUNG BEWIRKEN

Erfolgsfaktoren im Change Management

Erfordernis

Die Notwendigkeit der Neuerung erkennen, sie rechtzeitig planen und umsetzen.

Bekräftigung

Die uneingeschränkte Unterstützung des Managements während des gesamten Prozesses. Transparente interne und externe Kommunikation, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit und Kaskadierung von Verantwortlichkeiten.

Befähigung

Die Mitarbeiter befähigen, den Wandel weiter voranzubringen, externe Impulse zur Veränderung zuzulassen und die verantwortlichen Teams intern handlungsfähig zu machen, im Sinne kontinuierlichen Weiterentwicklung.

 

CHANGE, PROGRESS, ENERGY – Der Wirkungsdreiklang

CHANGE
Veränderung als Verbesserung und gemeinsamen Prozess verstehen. Veränderung gelingt gemeinsam und potenziert sich in der Wirkung.
→ Positive Neuerung.

PROGRESS
Komplexe Probleme und diffizile Aufgaben bewältigen, Lösungen umsetzen und weiterentwickeln.
→ Aktive Weiterentwicklung als Kontinuum.

ENERGY
Synergien und stimmiges Miteinander erzeugen. Konfliktreiche Situationen im Unternehmen und in Teams erkennen, ansprechen, persönlich und konstruktiv lösen. Zusammen zu mehr positiver Leistungsfähigkeit gelangen.
→ Sinnstiftendes Miteinander hat gesamtunternehmerischen Nutzen.

 

VOM INDIVIDUUM ZUM GESAMTSYSTEM

Ich arbeite für nationale und multinationale Unternehmen aller Branchen und habe Veränderungsprozesse in verschiedenster Größenordnung und Komplexität erfolgreich begleitet.

Das schließt ein Verständnis von Diversität ein – im Unternehmen und für Unternehmungen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten, mit intensiver Erfahrung in Europa, Nordamerika und im Asia-Pazifik-Raum.

Veränderungsprozesse sind mir aus beiden Perspektiven vertraut: Als Teil einer sich verändernden Unternehmensstruktur und -kultur, und als Verantwortliche intern sowie extern, die diese Prozesse zum Erfolg führt.

Mit meinem Mental Changing Ansatz bringe ich innovative Möglichkeiten einen Veränderungsprozess zu gestalten. Handelnde Personen können einbezogen werden. Der Ansatz beginnt bei der Berücksichtigung des Individuums und reicht bis zur gesamten Organisation, das schließt die konstruktive Gestaltung der jeweiligen Wechselwirkungen mit ein.

Meine Erfahrung ist, dass es dadurch zu einer tieferen Identifikation mit der sich wandelnden Unternehmung kommt, was zu realer Nachhaltigkeit führt. Die Mitarbeiter und die Unternehmung entwickeln sich weiter – ein sinnvolles, gewinnbringendes Vorankommen für alle Beteiligten.

 

CHANGE MANAGEMENT EXPERTISE

Zusammenschlüsse im internationalen und nationalen Kontext
Post-Merger Integration, Entwicklung neuer Unternehmenswerte und Implementierung neuer Unternehmenskultur, Management schnittstellenübergreifender Kommunikation.

Konfliktlösungen
Verbesserung von Teamstruktur nach Konflikten und Restrukturierungen, Verbesserung der Wirksamkeit von internationalen und nationalen Teams.

Kulturwandel
Etablierung einer Kultur kontinuierlicher Verbesserung in verschiedenen Geschäftsbereichen, Gestaltung von Generationen-Übergängen als harmonischer, respektvoller Prozess.

Prozessverbesserungen
Von internationalen Supply Chain Optimierungen bis Prozessverbesserungen in nationalen Strukturen wie Kundenservice, Logistics, Operations, mit jeweils voller Verantwortlichkeit für den organisatorischen Wandel sowie die Prozessanpassung.

Kontakt

ZUSAMMEN VERÄNDERUNG BEWIRKEN

Erfolgsfaktoren im Change Management
Erfordernis
Die Notwendigkeit der Neuerung erkennen, sie rechtzeitig planen und umsetzen.

Bekräftigung
Die uneingeschränkte Unterstützung des Managements während des gesamten Prozesses. Transparente interne und externe Kommunikation, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit und Kaskadierung von Verantwortlichkeiten.

Befähigung
Die Mitarbeiter befähigen, den Wandel weiter voranzubringen, externe Impulse zur Veränderung zuzulassen und die verantwortlichen Teams intern handlungsfähig zu machen, im Sinne kontinuierlichen Weiterentwicklung.

CHANGE, PROGRESS, ENERGY – Der Wirkungsdreiklang
• CHANGE
Veränderung als Verbesserung und gemeinsamen Prozess verstehen. Veränderung gelingt gemeinsam und potenziert sich in der Wirkung.
→ Positive Neuerung.

• PROGRESS
Komplexe Probleme und diffizile Aufgaben bewältigen, Lösungen umsetzen und weiterentwickeln.
→ Aktive Weiterentwicklung als Kontinuum.

• ENERGY
Synergien und stimmiges Miteinander erzeugen. Konfliktreiche Situationen im Unternehmen und in Teams erkennen, ansprechen, persönlich und konstruktiv lösen. Zusammen zu mehr positiver Leistungsfähigkeit gelangen.
→ Sinnstiftendes Miteinander hat gesamtunternehmerischen Nutzen.

VOM INDIVIDUUM ZUM GESAMTSYSTEM
Ich arbeite für nationale und multinationale Unternehmen aller Branchen und habe Veränderungsprozesse in verschiedenster Größenordnung und Komplexität erfolgreich begleitet.

Das schließt ein Verständnis von Diversität ein – im Unternehmen und für Unternehmungen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten, mit intensiver Erfahrung in Europa, Nordamerika und im Asia-Pazifik-Raum.

Veränderungsprozesse sind mir aus beiden Perspektiven vertraut: Als Teil einer sich verändernden Unternehmensstruktur und -kultur, und als Verantwortliche intern sowie extern, die diese Prozesse zum Erfolg führt.

Mit meinem Mental Changing Ansatz bringe ich innovative Möglichkeiten einen Veränderungsprozess zu gestalten. Handelnde Personen können einbezogen werden. Der Ansatz beginnt bei der Berücksichtigung des Individuums und reicht bis zur gesamten Organisation, das schließt die konstruktive Gestaltung der jeweiligen Wechselwirkungen mit ein.

Meine Erfahrung ist, dass es dadurch zu einer tieferen Identifikation mit der sich wandelnden Unternehmung kommt, was zu realer Nachhaltigkeit führt. Die Mitarbeiter und die Unternehmung entwickeln sich weiter – ein sinnvolles, gewinnbringendes Vorankommen für alle Beteiligten.

CHANGE MANAGEMENT EXPERTISE
Zusammenschlüsse im internationalen und nationalen Kontext
Post-Merger Integration, Entwicklung neuer Unternehmenswerte und Implementierung neuer Unternehmenskultur, Management schnittstellenübergreifender Kommunikation.

Konfliktlösungen
Verbesserung von Teamstruktur nach Konflikten und Restrukturierungen, Verbesserung der Wirksamkeit von internationalen und nationalen Teams.

Kulturwandel
Etablierung einer Kultur kontinuierlicher Verbesserung in verschiedenen Geschäftsbereichen, Gestaltung von Generationen-Übergängen als harmonischer, respektvoller Prozess.

Prozessverbesserungen
Von internationalen Supply Chain Optimierungen bis Prozessverbesserungen in nationalen Strukturen wie Kundenservice, Logistics, Operations, mit jeweils voller Verantwortlichkeit für den organisatorischen Wandel sowie die Prozessanpassung.

Kontakt